#1 – Wie richte ich mein Instagram-Profil richtig ein?

#1 – Wie richte ich mein Instagram-Profil richtig ein?

Ich werde von euch oft auf Instagram um Hilfe oder Rat zum Thema Instagram gefragt. All diese Tipps sind Erfahrungswerte von mir persönlich, die mir bei meinem Start auf Instagram weitergeholfen haben. Diese möchte ich gerne an euch weitergeben.

Profil auf öffentlich stellen

Euer Instagram Profil könnt ihr entweder auf privat oder öffentlich stellen. Ich rate euch dazu, euer Profil auf öffentlich zu stellen, denn nur so könnt ihr von jedem sofort gesehen werden. Man sieht auf den ersten Blick, was ihr auf eurem Profil „anbietet“ und nur so könnt ihr auf der Explore Page (s. Abbildung unten) landen. Die Explore Page bietet euch die Chance, von mehreren Leuten gesehen zu werden, eine höhere Reichweite, mehr Likes und mehr Abonnenten zu bekommen.

Entscheidet euch für eine Nische

Entscheidet euch für eine Nische. Das kann zB. sein: Fashion, Beauty, Lifestyle, Fitness, Food usw. Vermischt diese Nischen am Besten nicht miteinander, damit euch Instagram klar zuordnen kann. Wenn ihr Nischen mischt weiß Instagram euch nicht genau zuzuordnen, was sich negativ auf eure Reichweite auswirken kann. Euer Content muss zu dieser Nische passen: Verwendet passende Hashtags und nur Bilder/Videos, die dazupassen.

Profil in einen Business/Creator Account umwandeln

Wandelt euer Profil am Besten in einen Business/Creator Account um, denn so habt ihr Einblick in eure Insights. Dort könnt ihr zum Beispiel einsehen: Statistiken zu Alter, Geschlecht, Herkunft, Aktivitätszeit, Geschlechterverteilung eurer Abonnenten, Wachstum eures Accounts, Reichweite, Impressionen, Interaktionen uvm.

Wenn ihr mit Firmen zusammenarbeiten möchtet, benötigt ihr diese Insights unbedingt. So könnt ihr der Firma entweder Screenshots eurer Insights schicken oder euch ein professionelles Media Kit erstellen. Das Media Kit ist eure persönliche Visitenkarte. Es ist eine Zusammenfassung eures Blogs und auf den ersten Blick sollte erkennbar sein, worum es in eurem Blog geht. (Abbildung unten: 3 Schritte zum Business/Creator Account)

Die perfekte Biografie

Dort muss alles stehen was euch ausmacht. Wer seid ihr? Was macht ihr? Was ist eure Nische? Welche Kontaktmöglichkeiten gibt es? Euer Profilbild sollte möglichst kontrastreich sein, um ins Auge zu stechen.

Mein Geheim-Tipp für die Biografie: Schreibt eure Nische in das Feld „Name“. (s. Abbildung links unten) Wenn man nun bei Instagram auf die Suchen-Funktion geht und dort zB. „Fashion“ eingibt, erscheinen viele Profile mit der Nische Fashion.

No Comments

Leave a Reply

Mein Shop

About Me

My Photo

Hey it's me - Sarah!

Wie richte ich mein Instagram-Profil richtig ein? #1